Verbandsliga Süd 2021/22

Re: Verbandsliga Süd 2021/22

Beitragvon Zange » 05 Mai 2022, 19:54

Nachholspiel Bornheim gegen Egelsbach. Mission Vizemeisterschaft für den Frankfurter Stadtteilverein, wobei der Klassenerhalt der Zweiten als Wichtigstes gilt.

Für die Spannung wärs noch interessanter gewesen, wenn es wie früher eine Relegation gegeben hätte. :pro: Aus "Corona-Gründen" sollte es wohl einfach gehalten werden.

So wäre es für Bornheim eine Option nächste Saison aufzusteigen, Verstärkungen wären (natürlich sowieso) willkommen, zudem ist es etwas knapp im Kader, besonders noch eine weitere Torhüterin wird gesucht. :!:

Die knapp ersten 20 Minuten waren eher zerfahren mit Torannährungen auf beiden Seiten. Spiele in denen es noch nicht so rund läuft sind eher zum Vorteil für Egelsbach. So hatte Katharina Jacobs mit einem Schuss, den Cornelia Röhr zu Ecke lenkt, die bis dahin beste Möglichkeit.

Im Anschluss an einen weiteren Eckball bekommt Bornheim im Gewühl den Ball einfach nicht aus dem Strafraum heraus :stone: , 0:1 Wer wars :roll: Der Schiedsrichter gibt Jana Biedenbach den Treffer, die war auch mit dabei. Aber ich hätte eher auf eine der beiden Blonden (die sich eigentlich gut unterscheiden lassen) getippt. So sah der ausführliche Liveticker, der alles gut vom Balkon beobachten konnte, Sabrina Maksay als Schützin. Auch Caren Biermann kommt in Frage, die von Egelsbach abgeklatscht wurde.

Nun macht Bornheim Druck. Auffällig dabei Birgit Große Schwiep. Zunächst scheitert sie an Lena Chantre, dann sieht es wieder gefährlich aus, aber sie wird zu weit abgedrängt. So entscheidet sie sich das nächste Mal für einen schönen Schnittstellenpass, der/das Richtige für Jenny Zitnik, 1:1.

Perfekte Birgit Ecke auf den Kopf von Marie Fries, doch Lena sicher. Die später nochmal gegen Marie hält. Dazwischen scheitert auf der Gegenseite Jana an Conny. Insgesamt ausgeglichene Halbzeit. Zuerst Bornheim etwas im Vorteil, dann Bornheim und gegen Ende sah es für mich gleichwertig aus.

In der Zweiten Halbzeit steht erstmal Egelsbachs Nachwuchstalent Jessica Stroh als Stürmerin im Rampen(flut)licht. Zunächst trifft sie zu Begin den Pfosten als sie auf der rechten Seite durchgestartet war. Gut 10 Minuten später läuft sie durch und macht das 1:1. Nach einem langen Ball über die Bornheimer Abwehr.

Nun drängt Bornheim stärker auf ein Tor und wollte es quasi sofort, fordert Elfmeter. Melissa Veloso da Silva war bei einem ihrer Vorstößen über ein Verteidigungsbein gefallen. Es gab schon Strafstoß in solchen Situationen, man kann es aber als Zweikampf werten, wenn ich es überhaupt richtig gesehen habe aus meiner Position bei Flutlicht. :roll:

Ähnliche Situation wie in Halbzeit 1, diesmal kommt Laura Susset zum Kopfball nach Ecke, den hat aber auch Lena.

"Freistoßfackel von Mariiieee! Was für ein Hammer ln den Winkel aus gut und gerne 25 Metern!!" :razz:, besser als der Liveticker kann man es wohl nicht beschreiben.

Marie gut 20 Minuten vor Schluss mit dem Ausgleich. Da macht sie Julia Matuschewski echte Konkurrenz. Nicht ganz ungut für Lena, dass er unhaltbar war, sonst hätte sich womöglich durch die Handschuhe noch die Finger verbrannt.

Beide wollten bestimmt noch den Sieg, es sah optisch eher danach aus, dass Bornheim dieser gelingt. Aber Egelsbach ist immer gut für einen gefährlichen Konter. Und am Ende der Partie hätte er gelingen können, die Torhüterin ist schon geschlagen. Aber die erfahrene Luana Balzer müßte den Ball noch erreichen und retten können. So ist es dann auch passiert. Das Unentschieden geht OK. Am Samstag gleich das Rückspiel. :roll:

Bornheim weiterhin mit guten Chancen Vizemeister zu werden. Das Lokalderby gegen Niederursel ist nächste Saison stark gefährdet. :panic: Niederursel sah sich zwar verbessert, schaffte es aber nicht den Ball im Tor unterzubringen.

https://www.svniederursel.de/frauen/1-f ... lberichte/

Durch die Nullnummer gegen Schaafheim, wurde der Direkte Vergleich verloren. Darum müssen nun zwei Siege her, falls die gelingen muss man am Ende sehen ob das reicht. Debüt für Bianca Dechent im Team. Neuzugang von Ingelheim. Mit 28 Jahren hat sie schon reichlich Erfahrung im Damenfussball.

Noch mehr Erfahrung, mit 41 Jahren, hat Marie Joelle Sadien, die des Toreschießens nicht müde wird, von der TSG 51 Frankfurt. Falls die aufsteigen, könnte sie nächste Saison gleich gegen drei ihrer Ex-Vereine spielen, Bornheim, Pfungstadt und Eintracht Frankfurt (glaub aber nicht, dass die absteigen).

Quasi Durchmarsch für DJK Darmstadt, hab ich mir doch gedacht. :wink: Ich denk schon, dass sie aufsteigen wollen, auch wenn sie sich wohl Anfang der Saison darüber keine Gedanken gemacht haben. U.a., die früheren Leistungsträgerinnen aus dem Juniorinnenbereich machen sich jetzt erfolgreich bei den Damen bemerkbar. 19:2 Tore aus 10 Spielen, sieht erstmal auf Sicherheit bedacht aus. Erstmal hinten alle Laufwege zustellen, da sind einige schon seit der Jugend gut geübt. Aber nach vorsichtig beginnen siehts nicht unbedingt aus, da gab es auch frühe Treffer für sie.
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1284
Registriert: 08 Jul 2017, 10:15

Re: Verbandsliga Süd 2021/22

Beitragvon Zange » 11 Mai 2022, 12:57

Letztlich "ein gebrauchter Tag" für Bornheim in Egelsbach. Angeschlagene Spielerinnen und die eigenen Chancen nicht gemacht. So konnten die Gastgeberinnen, das Rückspiel mit 3:0 für sich entscheiden. Trotzdem erfreulich, die Zweite hat den Klassenerhalt fast geschafft. Dieser könnte am Donnerstag sogar schon auf dem "Sofa" passieren. :roll:

https://www.sgbornheim.de/vertagte-entscheidungen/

Dann mal wieder soetwas. :???: Spielabbrüche bei Zweistelliger Führung:

http://www.schierstein08.de/cms2/index. ... nformation

Am Ende waren es nur noch 6 bei Lorsch in Schierstein. Janina Reutershahn führt mittlerweile die Torschützinnenliste mit 13 Treffern an!

https://www.hessensport24.de/fussball/f ... -2022.html

Für Obermelsungen geht es im Norden noch um den Klassenerhalt. Was für ein Theater hätte es geben können, wenn das Torverhältnis wichtiger wäre als der Direkte Vergleich, bei einem entscheidenden Tabellenplatz. Da hat man sich schon was beim §30 gedacht. :wink:

Beim Abstieg ist auch alles entschieden. Niederursel steigt tatsächlich ab. Gute Leistung, aber halt wieder keine Tore geschossen. :cry: Aber sie haben noch das Pokalhighligt gegen Oberrad (das könnte spannend werden). :smile:


https://www.svniederursel.de/frauen/1-f ... lberichte/


TSG 51 Frankfurt ist zumindest schonmal "Direkter Vergleich Sofa Meister" der Gruppenliga geworden. Große Begeisterung in Runkel über den Wiederaufstieg. :vine: Nun könnte Kapitänin Monika doch gegen ihre Zwillingsschwester bei Bornheim spielen.

Pikantes Duell nächste Saison in der Gruppenliga West. :florett: Schwalbach gegen Nied, mit den ganzen Ex-Schwalbacherinnen, außerdem ist Meta Franz (zuvor 1.FFC Frankfurt 3 und Neu-Isenburg) mittlerweile zu ihnen gestoßen. Nied will nie wieder Kreisoberliga spielen.

Auch nie wieder Kreisoberliga? Pflicht erfüllt bei Kickers Offenbach 2, das nach "Erwartungsmeister" Dortelweil 2 in die Gruppenliga Südost aufsteigt.

Der andere "Erwartungsmeister" Dortelweil 1 bleibt souverän. 7:0 Sieg in Nauheim. Dabei war die Partie im Grunde schon nach knapp einer Viertelstunde entschieden. Erfreulich ist noch das Jahrgang 2004 Spielerin Matea Galic ein Hattrick gelang. :smile:
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1284
Registriert: 08 Jul 2017, 10:15

Re: Verbandsliga Süd 2021/22

Beitragvon Zange » 16 Mai 2022, 00:07

Ist wirklich keine Spannung mehr drin. :roll: Es geht um die Fairplay-Wertung im Liga-Wettbewerb, um sich für den DFB-Pokal zu qualifizieren, ja hört sich vielleicht überraschend an, aber so soll es sein, wie ich hörte. :eek: Dabei hat Dortelweil eine weniger gelbe Karte als Bornheim vor dem letzten Spieltag. Also ein Handicap für beide. Zwei sollen es sein vom Hessenpokal, die beim DFB-Pokal teilnehmen dürfen. Eintracht 3 darf ja nicht. Egal wie es weiter im Hessenpokal ausgeht könnten es vielleicht sogar drei Teilnehmer am DFB-Pokal sein, wenn Calden das Endspiel, um den Aufstieg erreicht, als Aufsteiger oder als Meldung aus der Regionalliga :?: :?: :?:

Leider gab es erneut bis in die Hessenliga Abschenkungen. :oops: Andere sind motiviert bis in die Haarspitzen oder mußten es auch sein. :!:

Bad Nauheim, als Traditionsverein der Gruppenliga, gab in den letzten Spielen noch mal alles und erreichte 2 Siege, die letztlich nicht reichten. Ebenso einer ist Bornheim 2. Die hatten es in der eigenen Hand und nutzten ihre Chance, obwohl Verstärkungen aus der Ersten eingeschränkt waren. Aber aha, Lotta Meindl ist doch weiter bei ihnen dabei.

Ein zusätzlicher Motivator für Bornheim 1 Vizemeister zu werden und wie. 8:0 über Nauheim. :!: Zunächst lupenreiner Hattrick von Marie Fries, der noch ein Treffer gelang. Allerdings in der Nachspielzeit eine gelbe Karte für SGB. Trotzdem alle Ziele erreicht und sie sind Vizemeister, da Egelsbach die Schiersteiner Siegesserie, mit einem 0:1 stoppen konnte. Nachwuchsstürmerin Jessica Stroh, seit 10 Jahren bei SGE, diesmal sogar die Matchwinnerin kurz vor Schluß. Ich dachte dort gibts ein Torfestival. :eek: Bornheim ist jedenfalls bereit für Calden. :wink:

Die Doppelveranstaltung in Dortelweil wurde mir nach meinem langen Freitag doch zuviel. So hab ich "nur" die Erste gesehen.

Es ging nicht wirklich um etwas Entscheidends bei Dortelweil 2 (Meister) und Offenbach 2 (Mitaufsteiger). Ich hab mir ein paar Versionen berichten lassen. Kann man so als Märchenspiel betrachten. Die Kickers wollten Revanche, SCD wollte sich meisterlich zeigen. Es gab insgesamt viele Torchancen. Die von Offenbach besser genutzt wurden. Dortelweil ließ zwei Großchancen liegen, um in Führung zu gehen. Und dann brach Offenbach 4-mal durch die Mitte durch, um mit 4:0 in Führung zu gehen.

Dortelweil kam nach der Pause auf 3:4 heran. Zusätzlich Würze brachte die Rote Karte, gegen SCD am Ende der Partie. Den Deckel drauf machen kann Merve Özdemir, mit dem 3:5 Strafstoßtor, sie erzielt einen Hattrick und ist mit 11 Treffern beste Schützin der Aufstiegsrunde. :!: Doppelpack für Caro Schmank, dass die Sturmriesin insgesamt in der Liga 13 Treffer gemacht hat wundert niemand. Auf SCD-Seite: Doppelpack für Lana Kehrmüller, wundert auch niemand. Genausowenig das Antonia Mauesel getroffen hat.

Ligatorschützinnenkönigin wird Sandra Reisinger :!: , ihr reichen die 16 Treffer aus der Vorrunde, dannach nur noch Erste, macht insgesamt 23 Ligatreffer für sie.

Noch nicht erwähnt aus der Meistermannschaft :oops: , habe ich Annika Hofmann, vielleicht weil sie kein Tor gemacht hat, aber die macht schon viel über den Flügel :!: , Laura Martins Goller, Chiara Grillo (war ja auch lange verletzt) und Lisa Marie Endres (aktuell außer Gefecht, in Mittelbuchen wurde ihr zweimal richtig auf die Füße getreten, Quetschung), tja die Verteidigung wird halt oft vernachlässigt berichtsmäßig. :oops: Erwähnt bei den B-Juniorinnen habe ich schon Diana Monticello, die war diesmal auch bei der Zweiten dabei.

Befürchtungen, dass es am letzten Spieltag zu einem lauen Sommerkick kommt, hatte ich bei Dortelweil 1 nicht, die wollten es zuletzt auch gegen Nauheim wissen, außerdem müßen sie ja gegen die Eintracht gut drauf sein, so wollte auch jede Spielerin den Ball gleich haben. :smile: Was war mit Lorsch, nach dem Spielabbruch in Schierstein, nein auch die haben gut mitgemacht :smile: , in Halbzeit 2 schwanden dann die Kräfte und der Meister wollte mehr.

1:0 Sandra Reisinger mit roher Gewalt im Nachsetzen gegen Nicole Flath nach 5 Minuten, die arme mußte am Boden insgesamt viel aushalten und konnte so einiges verhindern.

Das schien schnell in die richtigen Bahnen zulaufen für die Gastgeberinnen. Aber man sah schon, dass Lorsch auch vorne was bieten wollte. Cool gemacht über 3 Stationen und die Ex-Zweite Liga Spielerin Laureen Deckenbach läßt sich die Chance zum 1:1 nicht entgehen.

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Standardmäßig und doch anders. Ecke Dortelweil, Kopfball Jana Harms :header: , aber diesmal nicht wuchtig, sondern der Zeitlupenaufsetzer, der war fies.

Trotzdem mußte SCD Trainer König mal laut werden, es war etwas zu lässig in der Abwehr. Dortelweil bekam seine Halb- und Großchancen fast bis zur Halbzeit nicht rein. Melina Raiss, dann doch noch mit dem 3:1 :wait: , aber das war auch eine 1000%. Die Führung zur Pause hätte höher sein müssen. Aber Lorsch war nicht ohne Möglichkeiten. Laureen mit einem Freistoß an die Latte, einen weiteren tollen Schuss von ihr kann Jolie Rahn entschärfen, ebenso zwei Kopfbälle, der bekannt heftigen Ronja Dambier.

In der zweiten Halbzeit war die Überlegenheit von Dortelweil erdrückend, das wollte deutlich mehr. Alle waren jetzt Stürmerin. :razz: Bezeichnend dafür, dass die letzte Frau, IV Sophie Franke das 4:1 machte. Na endlich, Hannah Marx hat immer so lustige Schüsse, diesmal per Freistoß mit dem 5:1, eigentlich AV, die war aber überall zu finden.

Aber erst in der Schlußphase wird es richtig standesgemäß. Luisa Gaudl nutzt einen kurzen Abschlag zum 6:1. Das war schon ne gute Chance, aber man muss sie erstmal cool und gedankenschnell machen. :cool: Kurz danach kurioses Tor, zum 7:1 von Melina mit ihrem Pfostenspiel, den Treffer wollte der Schiedrichter zuerst nicht geben. Der Pfosten ist ja neutral und sie sei so weit vorne, wie Abseits, aber davor war ja eine von Lorsch dran, also gab er ihn berechtigterweise doch. Ansonsten keine gelbe Karte. :wink:

Lorsch konnte in Halbzeit 2 allenfalls Nadelstiche bei Kontern setzen, z.B. erneut Ronja hätte mit Glück da noch was ändern können. Dortelweil hat einige Großchancen vergeben. Wie schon gegen Nauheim hätte der Sieg eigentlich zweistellig ausfallen müssen. Aber paßt ja die Eintracht 3 mag auch lieber die coolen Tore. :evil: :wink: :smile:

Hurra alle Spielerinnen der Ersten und Zweiten konnten gehalten werden :smile: , hört sich nach dem Doppelerfolg einfach an oder wie das so ist, es gab auch Abwerbungsneider. Die Winterneuzugänge haben alle getroffen diesmal und waren sichtlich eine Verstärkung, die ein bischen älteren Hasen gewohnt zuverlässig und die etlichen eigenen Nachwuchsspielerinnen, das ist schon bemerkswert, wie schnell sie sich im schnellen Spielsystem anpassen konnten.

Es werden auch noch neue Leute kommen, die braucht es in der Regel immer im Damenbereich, da kann sich schnell in der Leistungsgesellschaft was ändern. Da die Mannschaften intakt sind, ist das für mich immer so Balanceakt bei Aufstiegen, wieviel Verstärkungen sind gut und notwendig.

Bezeichnend für die Entwicklung der jungen Spielerinnen beim SCD ist, dass Matea Galic beste Nachwuchstorschützin (Jahrgang 2004 oder jünger) in der Liga mit 8 Treffern wurde. :!:

Torschützinnenköniginnen wurden Katharina Jacobs und Antonia Wittich mit je 20 Treffern. Bronze für Paula Gies mit 15, aber hat die Pauline vom designierten BJ Kleinfeldmeister Düdelsheim vielleicht schon mehr als doppelt soviele (bisher 26), das letzte Spiel wurde auf fussball.de noch nicht abgehakt. :wink:
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1284
Registriert: 08 Jul 2017, 10:15

Re: Verbandsliga Süd 2021/22

Beitragvon Zange » 06 Jun 2022, 14:09

Im Norden hat Kleinlinden die Rückkehr in die Hessenliga endgültig perfekt gemacht. :drink: Kira-Sophie Lein (J. 1999, auch Schiedsrichterin) mit 17 Treffern beste Schützin. Sie ist mit 6 Toren, zusammen mit Anna Efimenko (J. 2002), auch Rekordschützin der Wetzlarer Juniorinnenbundesliga Geschichte.

Der Wetzlarer Plan schon wieder 20/21 in der U17 Bundesliga vertreten zu sein wurde ja bekanntlich durch Koeffizientenmeister Pohlheim zerstört. Da hätte man dann schonmal den starken Jahrgang 2004 gehabt. Zudem gehörten/gehören auch die drei Vikis/Vicis.

Eine davon Viktoria Itter, war vor nicht langer Zeit länger verletzt, wechselte im Winter von Wetzlar nach Kleinlinden, nun scheint alles wieder gut, zum Ligasaisonabschluß hier mit dem Doppelpack. :smile:

Zu Wetzlar kommt Hanna Aßmann (J. 2003), die schnelle Defensivkraft, an der kaum ein Ball vorbeikommt, vom SC Dortelweil, vor ihrer Zeit dort bei den Frauen und in der U17 Buli, war sie auch in der Jugend Spielmacherin bei Pohlheim, mit dem sie 16/17 CJ Hessenmeister wurde. Jedenfalls hat sie es nun aus dem Raum Grünberg nicht mehr ganz so weit. :wink:
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1284
Registriert: 08 Jul 2017, 10:15

Vorherige

Zurück zu Verbandsliga Süd

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron