Hessenliga 2022/23

Re: Hessenliga 2022/23

Beitragvon Zange » 29 Apr 2023, 12:27

Kassel sah bei sich einen rabenschwarzen Tag, bei der Niederlage gegen Pilgerzell, die Roten Karten gegen sie, seien nach einem Laufduell und einem Zweikampf im Strafraum entstanden. :???:

https://www.ksvhessen.de/frauen/teams/1 ... gerzell-6/

Großenenglis fühlte sich schon in der Ersten Halbzeit überlegen in Mittelbuchen, in der Pause sind sie dann nochmal in sich gegangen, wenn man das so sagen kann, denn ganz leise war es nicht. Schwaab mit 2 Geniestreichen konnte am Ende für die Entscheidung sorgen. Ein Freistoß aus 25m versenkte sie im Tordreieck und gegen drei Verteidigerinnen setzte sie sich durch bei ihrem Solotreffer. :!:

https://tusviktoriagrossenenglis1912.jimdofree.com/

Und beim direkten Nordhessenduell, konnte Jana Schwaab erneut treffen in Halbzeit 2 gegen Kassel. Das psychologisch wichtige 1:0 kurz vor der Pause machte Julia Faupel.

Ernüchternd für Kassel zwei Niederlagen in Folge, während Großenenglis einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht hat. :!:

Unter der Woche hat es dann doch mit der großen Familie geklappt, bei Wetzlar 2 :hug: , es machten auch B-Juniorinnen und Spielerinnen aus der Ersten und Dritten mit in Mittelbuchen. Nach Fanliveticker Wetzlar sah es auf beiden Seiten ziemlich aufregend aus in Halbzeit 1. Z.B. für den FSV scheiterte Antonia Rau nur knapp an der Torhüterin und zu Beginn der Zweiten an einem Bein auf der Linie.

Nele Knaak konnte ihren Hattrick einleiten (Kontertor, Solo und Fernschuss), später machte es ihr Julia Seuffert nach, die das wichtige 2:0 kurz nach der Pause erzielte. Joline Heigl setzte den Schlusspunkt. Diesmal wollte also Mibu, die Partie nicht nochmal aus der Hand geben und machte gleich weiter ordentlich Druck.

Etwas zittern, um die Meisterschaft muss noch Dortelweil 2, nach der 1:3 Niederlage in Düdelsheim. So ganz von ungefähr kam der Sieg nicht. Die Gastgeberinnen konnten zuvor 2023 alle ihre 7 Pflichtspiele gewinnen :!: , und das Hinspiel beim SCD 2 war knapp.

Anastasia Vaupel konnte durch ihren 20. Ligatreffer die Führung bei den Torjägerinnen verteidigen, Sandra Reisinger kam durch ihren Hattrick, zuletzt bei Niedermittelau/L./N., aber wieder näher, ebenso 18, wie Emily Störmer. Dortelweil 2 nach dem 6:0 Auswärtssieg wieder auf Kurs. Da nur noch 5 Spieltag zu absolvieren sind, werden sie sich wahrscheinlich die Meisterschaft nicht mehr nehmen lassen. :roll:
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1696
Registriert: 08 Jul 2017, 11:15

Re: Hessenliga 2022/23

Beitragvon Zange » 05 Mai 2023, 14:44

Es bleibt weiter eng im Abstiegskampf :panic: , da Mittelbuchen gegen Wiesbaden 0:2 verloren hat. Dahingegen bringt Marburg die dritte Niederlage in Folge Kassel bei.

Kassel sah sich am Anfang nicht wach genug an und später erneut glücklos. :???: Schon in der ersten Minute konnte Amela Adrovic (J. 2005, kam von Ebsdorfergrund) Marburg in Führung bringen. Die Handelfmeter, da stand zumindest Kassel im Vordergrund. Während Hannah Wiesner einen hielt, konnte Sabrina Wandrei (erneut) einen, eingewechselt als Feldspielerin, verwandeln. Das war dann der Anschlusstreffer bei der 1:3 Niederlage.

https://www.ksvhessen.de/frauen/teams/1 ... kassel-14/

Während sich Klein-Linden über sich den Schiedsrichter (ihr 3:0 wurde wegen angeblichem Abseits nicht gegeben) und sich selbst ärgert. :sad:

https://www.facebook.com/linneserfussballerinnen/

Dürfte sich Lütter, auch wenn 1 Punkt wenig ist im Abstiegskampf, über den späten Ausgleich freuen. In der Anfangsphase vergaben sie selbst eine Großchance. In der Zweiten Halbzeit mussten sie zittern. Lea Schaab verhinderte mit 2 Glanzparaden im 1:1 Schlimmeres. Zwei Standards am Ende, Elizabeth Nawrath nach Ecke und Emelie Reith mit Freistoß brachten gegen Ende den Ausgleich.

Zudem hat Lütter noch paar Nachholspiele. Die nächste Erfolg versprechende Chance gegen Wetzlar 2, mittlerweile ist daraus mehr geworden, denn jetzt passiert wieder mal sowas :sad: , Wetzlar 2 hat abgeschenkt.

Die junge Pilgerzell Mannschaft wird immer besser. Guter Gewinn für den TSV bleibt U-Nationalspielerin Katharina Mecik, nur im ersten Spiel gegen Dortelweil traf sie nicht, danach immer (auch im BJ-Spitzenspiel gegen Dortelweil), gegen Großenenglis sogar mit dem Doppelpack. Trainer Fröhlich sieht einen verdienten 4:0 Sieg seiner Mannschaft, vorbei die Partie nicht ganz kippfrei war. Eine tolle Leistung mit einer überragenden Leonie Weitzel. :!:

https://www.osthessen-zeitung.de/einzel ... e-aus.html

Ein 0:4 sieht wie ein Rückschlag für Großenenglis aus. So hat das Trainer Langhans weniger gesehen. Schon bei der Aufstellung fiel auf, dass Stürmerin Sophie Trost im Tor stand, dass der erfahrende Mann darauf nicht groß rumreitet hatte ich erwartet, zudem hat sie ihre Sache gut gemacht. Die etatmäßigen Torhüterinnen: Selina Sonnak (eh verletzt) und Celine Wagner (krank), fielen ebenso aus wie Hannah Lachmann, ja das Abitur, deswegen fiel auch Aussenverteidigerin Jasmin Rustemeier aus, des weiteren Laura Festor (privat verhindert).

Es gab ein paar Schlüsselszenen. Julia Faupel soll als sie in den Strafraum zog, an der Schulter festgehalten und an der Wade getroffen wurden sein, sie musste verletzt ausgewechselt werden :injured: , es besteht aber Hoffnung, dass es nur eine Prellung ist, jedenfalls gab es kein Elfmeter.

In Halbzeit 2, verhinderte der Pfosten, nach Ecke, den schnellen Anschlusstreffer durch Rojin Balica. Ein Schuss der B-Juniorinnen Torjägerin Janine Dülger konnte von der Linie gekratzt werden und dann fiel in Viktorias Drangphase das 3:0...Viktoria und Trainer Langhans hoffen nun auf 4 Heimspiele in Serie.

https://tusviktoriagrossenenglis1912.jimdofree.com/

Im Gegensatz zu Langhans, bestätigte SCD Trainer Belkini, seiner Mannschaft keine gute Leistung. Guckt man allein auf das Ergebnis, konnte es ein vergnüglicher Sieg in einem unterhaltsamen Spiel gewesen sein, statt einem nervigen Pflichtarbeitssieg. Aber ganz so einfach war es nicht. Eigentlich war das Spiel schon nach einer Viertelstunde für Dortelweil durch, dann haben sie es schleifen lassen und Wetzlar 2 kam auf 3:2 heran. Erst in der Schlussphase konnten die Gäste zu alter Stärke finden und so den 6:2 Sieg herausschießen.

https://www.wetterauer-zeitung.de/sport ... 50959.html

Erfreulich Sanam Gholizadeh :smile: konnte nach ihrer Verletzung bei SCD wieder mitwirken. Durch ihre drei Treffer, konnte Melina Raiß (15) im Kopf am Kopf mit Paula Gies (14) wieder Führung bei den Torjägerinnen übernehmen. 2 Tore in Mittelbuchen und Lena Eser (10) ist auf dem Bronzerang.

Gegen Eser & Co. wird es Dortelweil Morgen nicht schleifen lassen. Mit einem Sieg über Wiesbaden können sie ja vorzeitig Meister werden. :roll:
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1696
Registriert: 08 Jul 2017, 11:15

Re: Hessenliga 2022/23

Beitragvon Zange » 08 Mai 2023, 13:15

"»Der große Traum vom Aufstieg kann nun Realität werden. Wir freuen uns sehr auf den Meisterschafts-Showdown mit Wiesbaden und wollen den Tag zu einem Feiertag für uns machen«, erklärt SCD-Coach Kamal Belkini..."

"Besonders brisant: Im Falle eines Dortelweiler Aufstiegs würden zwei Spielerinnen des Gegners aus Wiesbaden zum SCD wechseln und in der kommenden Saison für die Dortelweilerinnen in der Regionalliga auflaufen." :roll:

https://www.wetterauer-zeitung.de/sport ... 58856.html

Und es wurde feierlich. 170 Zuschauer waren gekommen, um den 5:0 Sieg von Dortelweil zu sehen. :congrats: Ich konnte leider nicht kommen, hatte aber einen Liveticker extra nur für mich :evil: , Danke :smile: .

So konnte ich konnte ich u.a. lesen, dass es von beiden Seiten ein technisch und physisch starkes Spiel war, auch andere Zuschauer bestätigten dies am nächsten Tag, wobei sie (natürlich) besonders Dortelweil gut fanden. :fan:

Melina Raiß konnte erneut einen Dreierpack erzielen :!: , des weiteren trafen Luisa Gaudl und Paula Gies, beliebt war es u.a. den Ball unter die Latte hauen, wie man bei den Highlights sehen kann (oder nur die Tore einzeln beim Spiel unter fupa).

https://www.fupa.net/tv/match/sc-dortel ... rtelweil-5

Die Aufsteigerinnen:

https://www.facebook.com/photo/?fbid=72 ... 4456538376

https://www.facebook.com/photo/?fbid=72 ... 5189868636

https://www.fupa.net/tv/match/sc-dortel ... rtelweil-5

2016/17 startet Dortelweil in der A-Klasse mit hauptsächlich fast nur B-Juniorinen (12 Stück), darunter welche aus der MSG Bad-Vibel Mädchen-Gründer-Mannschaft von 2011 und damit waren sie möglicherweise die jüngste Damen-Großfeld-Mannschaft, die es jemals Deutschland gegeben hat und nun der 5-Klassensprung in die Regionalliga (und Corona nicht gewesen wäre...).

Ähnlich sieht der Verlauf bei der Zweiten aus. Beim 7:0 über Zellhausen untermauerten sie ihre Aufstiegsambitionen in die Verbandsliga. Treffen konnte dabei auch Jil Träger, aus der Mädchen-Gründer-Mannschaft, die auch Co-Trainerin ist.

Die erneut geniale Jana Schwaab, konnte in der Schlussphase bzw. der Nachspielzeit beim 2:1 Sieg gegen Marburg, Großenenglis zumindest praktisch den Klassenerhalt sichern. Dabei hatte Salome Sophie Tayefeh-Mahmoudi die Gäste zu einem geschickten Zeitpunkt, also kurz vor der Pause, in Führung bringen können. Dabei profitierte die Viktoria auch von dem 1:0 Sieg von Pilgerzell gegen Mittelbuchen.

Dadurch konnte sich auch Gläserzell zumindest praktisch vorzeitig vor dem Abstieg retten. Nach Rückstand konnten sie den ambitionierten Aufsteiger Klein-Linden mit 4:1 besiegen. Anscheinend ein Spiel mit viel Torchancen wie es auch die Gäste sehen:

https://www.facebook.com/photo/?fbid=76 ... 2447534460

Die zufriedenen Osthessinnen:

https://www.osthessen-zeitung.de/einzel ... essen.html

Aber wie sieht es theoretisch mit dem Klassenerhalt aus? Mittelbuchen und Marburg spielen noch gegeneinander, Beide zusammen können also noch jeweils 23 Punkte erreichen. Gläserzell und Großenenglis haben beide den direkten Vergleich gegen die gewonnen (Gläserzell hat den direkten Vergleich gegen Großenenglis gewonnen. Wobei Beide jeweils einmal siegen konnten).

Nun dachte ich erst es ist einfach, Gläserzell und Großenenglis sind damit durch. Aber es gibt ja noch weitere Mitspieler, sogar noch mit Nachholspielen, Lütter und Kassel. Aber wenn ich jetzt keinen Schnitzer gemacht habe, hat zumindest Mittelbuchen sowenig Punkte aus den ganzen direkten Vergleichen geholt, dass Großenenglis und Gläserzell den Klassenerhalt vorzeitig sicher haben. Ich traue mich mal. :congrats:

Was ist mit Marburg 2, es sieht gut aus mit der Meisterschaft in der Gruppenliga, ob sie in die Verbandsliga aufsteigen dürfen? :roll:
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1696
Registriert: 08 Jul 2017, 11:15

Re: Hessenliga 2022/23

Beitragvon Zange » 08 Mai 2023, 23:00

Sehr gut, Großenenglis hat mitgerechnet und sie feiern Klassenerhalt. :wink: Ach so, Jana Schwaab war zuvor eiskalt, als sie die berechtigten Elfmeter verwandelte. Aha, die erstmal verdiente Führung für Marburg war auch ein Standard, per Freistoß durch Salome Sophie Tayefeh Mahmoudi. Die Zweite Halbzeit hat dann wohl den Gastgeberinnen gehört.

https://www.hna.de/sport/regionalsport/ ... 62171.html
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1696
Registriert: 08 Jul 2017, 11:15

Re: Hessenliga 2022/23

Beitragvon Zange » 11 Mai 2023, 12:42

Im Bericht zum Spiel Dortelweil - Wiesbaden in er W-Z ist sogar von über 300 Zuschauern zu lesen.

https://www.wetterauer-zeitung.de/sport ... 64460.html

170 Zuschauer wurde in Halbzeit 1 mitgeteilt, das war aber die offizielle Zahl oder es sind später noch welche hinzugeeilt zum Feierspiel.

Schon im Bericht davor hatte Trainer Kamal Belkini von einer eingeschworenen Gemeinschaft gesprochen. Die Mannschaft ist noch jung und entwicklungsfähig, dennoch wird es ein paar Optionen brauchen, zumal sich Dortelweil in der Regionalliga etablieren will. So laufen die Kaderplanungen auf Hochtouren nach W-Z.

Erstmal alles noch nicht so genau oder Gerüchte. Also zwei aus Wiesbaden werden kommen (konnte man zuvor lesen), des Weiteren hab ich gehört, vor paar Wochen allerdings, dass eine frühere Champions-League-Siegerin interessiert ist. Was ist mit Eintracht Frankfurt 3, will sowieso die Eine oder Andere wechseln, welche Rolle spielt es ob Klassenerhalt oder nicht, wird die Dritte nächste Saison eine Art U19 werden :?: Was ist mit der eigenen SCD Jugend? Also Elea Stachnowski hat ja schon paarmal mitgemacht, es gibt ja noch weitere 2006er (aber nicht viele). Und zumindest Einige der 2007er werden nächste Saison zumindest mit Trainieren. Oder wer wird noch kommen? :roll:

Gelobt wurde im Artikel nochmal Melina Raiß, nicht nur wegen der Tore, sondern weil sie mutig Verantwortung übernommen hat. Leider hat das auch einige Mal ganz "schön" weh getan, die hat ganz "schön" was auf die Socken bekommen, da musste man nicht nur einmal fürchten, das...

Aber noch ist es mit den Highlights nicht zu Ende. Im Viertelfinale des Hessenpokal empfängt Dortelweil Wetzlar. Sie haben das Spiel auf nächsten Mittwoch vorverlegt, das finde ich sehr gut. :smile:
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1696
Registriert: 08 Jul 2017, 11:15

VorherigeNächste

Zurück zu Hessenliga

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast