Hessenliga 2022/23

Re: Hessenliga 2022/23

Beitragvon onkelwilli » 08 Aug 2022, 12:51

Merkwürdige Sache, denn im vorläufigen Spielplan für die Hessenliga ist Lollar noch drinn. :eek: Spätestens nach der Runde der Hessenliga in Grünberg Ende nächster Woche wird man mehr wissen.
onkelwilli
Zeiglers linke Hand
 
Beiträge: 115
Registriert: 30 Jul 2018, 10:59

Re: Hessenliga 2022/23

Beitragvon Zange » 09 Aug 2022, 15:46

Aha demnächst mehr zu Lollar. :wait: Jedenfalls so langsam kommt die Testspielsaison der Hessenligisten ins Rollen. Die meisten Spielerinnen haben zusammen schon etwas trainert. Aber es läßt sich höchstens eine kleine Tendenz ableiten. Das Kracherergebnis blieb für meinen Geschmack aus. Wer das in Hessen haben wollte, mußte nach Offenbach und eine Klasse höher gehen (oder eher fahren). Da fegten die Kickers Niederkirchen (bei den allerdings ein paar fehlten) mit 9:0 vom Platz. :music:

Im Norden verliert Kassel gegen Landesligist (soetwas wie Hessen Verbandsliga) MF (für Mädchen Frauen, der MTV wurde schon vor langer Zeit in Menschen statt Männer umbenannt) Göttingen mit 1:3. Das ist erstmal keine Schande. Bei Kassel fehlten noch einige.

Der MF klopfte hefig in den letzten 3 Saisons ans Tor zur Oberliga. Beheimatet in Geismar, Göttingens größter Stadtteil, der wohl noch immer weiter wächst, ob die 20000 Einwohner schon erreicht sind? Nun ich habe das Wachstum selbst mehr oder weniger mitbekommen. :hug: Das heißt aber für die Zukunft der MF muß in die Oberliga, nicht nur bei den B-Juniorinnen.

Im Osten gewinnt Pilgerzell bei Gruppenligist Rückers mit 7:0. Interessant dabei, für wen entscheidet sich Jana Bott (J. 2006, also auch noch für die MSG Gläserzell/Pilgerzell BJ spielberechtigt) :roll: , die eigentlich schon längst bei den Frauen spielen könnte. :wait: :wink: Es ist Pilgerzell, nicht Gläserzell. Vermutlich auch hier auf der "vorrückenden" 6er Position. :roll:

Witzig wäre wenn sie mit ihrer Schwester Celine (J. 2011, Junioren Petersberg, trainiert auch bei der MSG, Hessensauswahl), die ebenso ein großes (ob sie allerdings so groß wird wie ihre Schwester?) Talent ist, wenigstens einmal in einer Mannschaft spielen würde. :smile: Ich denke dies ist möglich. Die MSG hat (ebenso wie Dortelweil 2/Mädchen) eine zweite Mannschaft bei den C-Junioren gemeldet.

Aus der letzten B-Juniorinnen Saison setzte Pilgerzell auch Lara Klinzig, Daina Leibold und Sophie Walter ein. Ex BJ Maria Happ, die starke Verteidigerin, stieß ebenso wie die starken Offensivkräfte Tabea Leonangeli und Leonie Weitzel schon letzte Saison dazu. Pilgerzell hat ne junge Mannschaft, kombiniert mit "alten" Erfahrenen, die gut in der Hessenliga mitspielen wird, schätze ich. Dennoch wird es wieder nicht einfach. Die Hessenliga ist stark und nicht unausgeglichen, so zeigen auch folgende Ergebenisse.

Im Süden gab es erstmal den Doppelvergleich Dortelweil gegen Wiesbaden. Eine Landeshauptstadt und von wegen Fluktration.

Bei Wiesbaden kennen sie sich schon. Gegen, ebenfalls Gruppenligist, MFFC 2, sollte SCD 2 der Favorit sein. Die mit ein paar neuen Leuten, mußten sich mehr finden. So wurde es erst nach der Pause mit 4:0 deutlich. Eintracht Neuzugang Sanam Gholizadeh hat wieder getroffen. Ebenso Torjägerin Sandra Reisinger und ein Doppelpack von Letzia Lang. Fast ein Doppelschlagdoppelpack.

Beim 3:2 Sieg von SCD 1 gegen MFFC 1 gelang Luzie Ottenheim (ein Neuzugang mit Regionalligaerfahrung bei Eintracht Frankfurt) ein lupenreiner Hattrick in Halbzeit 1, dann konnte Wiesbaden verkürzen. Zunächst Sophie Peinsipp, das paßt, schließlich konnte sie sich von Bleidenstadt über Schierstein (bei beiden war sie eine erfolgreiche Torschützin) nach oben arbeiten. Michell Cardoso mit dem Anschluß, die vor einigen Jahren von Eintracht Frankfurt nach Wiesbaden kam.

Cool, es wird wieder coole Pässe von Valeria Martin gegen. Die Kapitänin bleibt weiter an Board der MFFC Wiesbaden. Mit 43 Jahren. Fiona Röhring, 37, auch weiter dabei, puh, die kehrt nicht zu Mainz zurück. :wink:

Mittelbuchen verliert in Rüsselsheim 2:4, kein schlechtes Ergebnis. Puh, da sind beide, aber bei weitem nicht vollzählig gewesen. Da konnte der SCO in der 2. Halbzeit das Spiel drehen. Dabei hatte eine übliche Verdächtige Kapitänin Phili Stadtfeld Mibu schnell in Führung gebracht. Auch Eintracht Neuzugang Canan Bulut hat für sie getroffen.

Eine gute Ausbeute für die ehemaligen Eintracht Spielerinnen. Von den hat Klein-Linden keine bekommen, naja ist ja auch ein bischen weit weg. Trotzdem haben sie gegen Gruppenligist FSC Ela Malaka Marburg 11:0 gewonnen. So, da gab es eine Fusion und es brauchte wissenschaftliche Gutachten wegen dem Namen.


https://www.op-marburg.de/Sport/Lokalsp ... g-zusammen
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1712
Registriert: 08 Jul 2017, 11:15

Re: Hessenliga 2022/23

Beitragvon Zange » 12 Aug 2022, 11:59

Zu einer anderen Fusion kam es nicht. Lollar und Gießen knapp an Spielerinnen, da gab es Gespräche zwischen beiden.

Bei Gießen übernahm die junge motivierte Lisa Hisserich das Traineramt und hoffte noch auf den Klassenerhalt.

https://www.giessener-anzeiger.de/sport ... 89370.html

Bekanntlich ist Gießen in die Gruppenliga abgestiegen. War auch schwierig die Saison, sehr junge Mannschaft und teilweise in Unterzahl. Hoffnung macht(e) die Rückkehr von Mittelfeldass Blerina Dervishi, im Winter, (ob damals noch mehr Leute zu Gießen gestoßen sind?), von Wetzlar. Im Winter verließen allerdings Caro Schöneck (zu Klein-Linden) und Isabella Oliviero das Team, letztere zur aufstrebenden Münchholzhausen/Dutenhofen (Gruppenligaaufstieg, 2. Mannschaft + diese Saison ein SG Team mit Wetzlar), im Sommer folgten ihr Louisa Münch (passend zum Vereinsnamen) und Taletta Kosaca, dort treffen sie auf weitere frühere Pohlheimer Kolleginnen.

Letzte Saison mit 2 Mannschaften gestartet, waren es bei Lollar plötzlich nur noch 15. Bei typischen Gründen wie Verletzung, Beruf, Ausbildung. Nun gibt es erstmal keine Frauenmannschaft bei Lollar mehr, demnächst soll es aber wieder eine geben. Gut für Gießen, 9 sind zu ihnen gewechselt sein.

Von Lollar nach Gießen gewechselt sind: Zoe und Rene Koch, Larissa Schmidt, Laurina Graff, Charlene Becker, Henrike Groß, Agnes Jocksch, Katharina Hainer und Tess (Theresa) Brandt (Zoe, Rene und Laurina, also auch wieder mit ein paar früheren Pohlheimer Kolleginnen zusammen).


https://www.giessener-anzeiger.de/sport ... 19990.html
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1712
Registriert: 08 Jul 2017, 11:15

Re: Hessenliga 2022/23

Beitragvon Zange » 14 Aug 2022, 13:06

In Eddersheim geht das Leben jetzt richtig los. :vine: :eat: Es ist Ortsfest am Main und an der Staustufe (88 Jahre alt) :old: haben die FC Damen, Gruppenligavizemeister :congrats: , mit der Vorbereitung begonnen. Anzahlmäßig sind sie noch "urlaubsgeschwächt". So kamen sie mit 12 Leuten, darunter das Neutrio, von Diedenbergen kommend: Marie Cromm, Kim Haslinger und Cecilia Janke, beim Test gegen Dortelweil 2. Ein verstärktes Dortelweil 2 allerdings. Das schon Hessenligastärke hatte. Aber SCD 2 wird aufgrund der vielen Neuzugänge mehr oder weniger immer ein "verstärktes Dortelweil 2" die Saison sein oder mal sehen wie es sich in der Saison einpendelt. :roll:

Also Dortelweil 2 der Favorit gegen Eddersheim, auch wenn es denen (ebenso) mit den Neuzugängen zuzutrauen wäre, dass es weiter nach oben geht und sie demnächst in der Verbandsliga spielen. Der FCE, ligamäßig 18/19 eingestiegen. 19/20 klappte der Aufstieg in die Gruppenliga. :congrats:

Und so sah es auch gleich aus. Paula Gies und Diana Monticello mit den guten Führungsmöglichkeiten. Und nach der zweiten Ecke trifft im Gewühl, tatsächlich ein Fuß nicht den Ball. :oops:

Aller guten Dinge sind drei. Die vierte Ecke wollte der Schiedsrichter Dortelweil nicht geben und er meint es gut mit ihnen. Aber Sophia Wagner gibt zu, dass sie als letzte am Ball war. Das leitetet den "großen Fairplay Konter" ein. Die Kapitänin (nagut k.A. fussball.de) weiter auf Helen Schmitt, Kunstschuss, statt vorbei (mindestens 1m dachte ich) geht der oben rein und plötzlich 1:0 nach 7 Minuten. :eek:

Das kann sich die Paula nicht bieten lassen, schließlich ist sie ja schon fast eine Fussballoma, obwohl gerademal 20, in ihrer 14. Aktivensaison. :!: Spielerin und Torhüterin werden umkurvt und postwendend ist der Ausgleich da.

Eine Möglichkeit per "Kaptiäninenseitenschuss" hat Eddersheim noch, vorbei, ansonsten hatte Dortelweil einige gute und sehr gute Chancen, die nicht gemacht wurden, geschuldet auch "kurz vor der Line Doppelretterin" Annika Hame. Besonders glücklos Sandra Reisinger (21 und ebenfalls 14. Aktivensaison :!: ) und Diana. Also muss es "Hammer Katha" Kühn nach Paula Ecke zum 1:2 machen.

Die 2. Halbzeit ist zunächst ausgeglichener. Dortelweil hat 4-mal gewechselt. Eddersheim nun mutiger und mit der ersten guten Möglichkeit, Helen hätte ihr zweites Tor machen können, knapp vorbei. Mit zunehmender Spielzeit liegt die Kontrolle wieder bei Dortelweil. Welches seine Überlegenheit trotz Chancen, erst relativ spät nutzen kann. :wait:

Annika wird gegen Paula zur Hattrickretterin. :!: Die gegnerische Annika, IV Leibner (Eintracht Neuzugang), dann mit einem mustergültigem Kopfballtor nach Ecke zum 1:3. :header:


Dann so ein "erarbeiteter Elfmeter" aus meiner Perspektive für SCD 2, naja das Bein bleibt stehen und die Angreiferin fällt drüber. Anderseits aus Sicht der "Täterin" wohl richtig berechtigt, die sie sich sofort entschuldigt, bei ihrer Mannschaft natürlich :wink: und die 1:4 Führung hochverdient, da Letizia Lang vom Punkt souverän verwandelt.

Dortelweil kann nicht ganz zufrieden sein, aus der erwarteten Überlegenheit wurden zuwenig Tore gemacht. Da wurden zum einem (Groß)chancen vergeben und zum anderen entstanden drei Treffer aus Standards, durch vorher aufgebauten Druck (ob so etwas gut ist, ist auch Geschmackssache). Spielerisch hätte die Mannschaft, die auf dem Platz war, wohl noch schneller und direkter spielen können, so konnte auch einiges weggeblockt werden. Aber bei der Hitze und dem zusammengewürfelten Team (Neuzugänge, Erste, Zweite), war es wohl OK.

Eddersheim wird zufrieden sein, taktisch gut gemacht, viel mehr war vermutlich nicht drin, nagut mit Glück noch ein zweites Tor. :wink:

Was wäre eigentlich gewesen wenn Neudortelweilerin Jasmin Walter Stürmerin gewurden wäre. Ich habe sie seit der BJ-Buli 14/15, nur als Abwehrspielerin im Kopf, die gefährlich in den Strafraum eindringen kann. :roll:

Ansonsten sind, wohl urlaubsbedingt, immer noch relativ wenig Leute unterwegs. Gläserzell, keine Neuzugänge oder aufrückende MSG-Spielerinnen erkennbar, kommt zu einem 2:1 gegen Verbandsligist Freiensteinau. Fast schon ein 2:0 Blitzstart für Mittelbuchen gegen Offenbach. Am Ende gegen die Kickers aber 2:8. Bei den wird Neuzugang Lisa Förster erneut zur Torjägerin. So eine war/ist Celina Limpert auch in der Jugend und in der Zweiten bei Mibu. Seit 19/20 bei den Damen (Erste und Zweite), wird sie nun auch eine in der Ersten werden :roll: , sie traf neben Sophie Reifschneider.
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1712
Registriert: 08 Jul 2017, 11:15

Re: Hessenliga 2022/23

Beitragvon Zange » 15 Aug 2022, 14:41

Nachdem man bei Dortelweil nicht so zufrieden war mit dem Spiel in Eddersheim, konnten sie es ein Tag später schon sein. Diesmal traten zwei Teams an. Da sah die Unterscheidung schon deutlicher zwischen SCD 1 und SCD 2 aus. Wobei es weiterhin immer Überschneidungen geben wird.

Das erste spannendere Spiel auf Augenhöhe hab ich nicht gesehen. Dortelweil 2 trifft auf Ingelheim/Drais.

Ingelheim/Drais soll der größte Frauen- und Mädchenfussballverein in Rheinland-Pfalz sein. Gegründet in der zweiten Boomwelle 2011. 11 Jahre später soll die Frauen EM für einen weiteren Boom sorgen.

Aber die Ansichten beim Nachwuchs sind unterschiedlich :wink: , nicht alle sind voll begeistert und schauen lieber Männerfussball im TV. :evil:

https://www.swrfernsehen.de/landesschau ... m-100.html

Drei Damenteams haben sie u.a.. Die Zweite konnte letzte Saison nicht aufsteigen. Da schon die Erste in der Verbandsliga spielt. Die Erste wird einen erneuten Anlauf nehmen, um in die Regionalliga aufzusteigen. Es gibt auch ein paar Neuzugänge. So waren beim Test in Dortelweil Nora Purper (zuletzt U17 Buli Saarbrücken) und mit Lisa Hering und Annabel, 2 der 3 Neuzugänge von Schott Mainz, dabei (gekommen außerdem Finja Rauprich).

Das 1:1 gegen das Spitzenteam der Verbandsliga Rheinland-Pfalz, bei dem Anna-Tabea Petruch für SCD 2 traf, also ein gutes Ergebnis für Dortelweil 2. Auch wenn man es wohl etwas relativieren muß. Die Verbandsligen in Hessen werden insgesamt stärker sein, da unter der Verbandsliga in Rheinland-Pfalz, die Landesliga schon die unterste Spielklasse auf dem Großfeld ist.

Deutlich schneller und direkter spielte Dortelweil 1, im Vergleich zur kombinierten Elf vom Vortag. Zu schnell für Bornheim, Vizemeister der Verbandsliga, die kamen besonders in der ersten Halbzeit kaum in die Zweikämpfe. Für sie standen die Zeichen auch nicht gut, erster Test, dünn besetzt (u.a. ohne die Raketen Fries und Sösemann und IV Balzer ist ja zum OFC gewechselt), obwohl Bornheim jetzt wohl drei Großfelddamenmannschaften hat (so sah es nach einem kurzzeitig erschienen Spielplan auf fussball.de aus). Neuzugang Milena Winkelmann mußte schon in der Anfangsphase leider anders Blut lecken als gedacht :???: (dürfte aber in der nächsten Partie ohne Folgen wieder dabei sein), wenn man ständig nur hinterherlaufen muss wird es noch heißer :evil: "ich glaube ich krieg gleich einen Hitzschlag".

Anderseits waren bei Bornheim noch genügend gestandene Stammkräfte, auch mit Hessen- oder sogar Regionalligaerfahrung, dabei. Eine klare Niederlage gegen Dortelweil wäre keine Schande gewesen, aber sich so überrollen zu lassen wie in der ersten Halbzeit :???: , damit konnte Bornheim überhaupt nicht zufrieden sein, in der zweiten Halbzeit wurde es ja dann auch besser.

Den Torreigen eröffnen die beiden Stürmerinnen Asena Elmali und Luzie Ottenheim (beide von Eintracht 3 kommend). Das 3:0 macht Paula Gies, die während des Spiels auch als Vorlagengeberin glänzte, da war sie auf sich selbst stolz, dass sie immer schön den Kopf hochgenommen hat. 4:0 durch Yeliz Kaya (ein weiterer Eintracht Neuzugang). Da kann die gegnerische Abwehr schon Angst bekommen wie die ein ums andere Mal direkt auf Tor zugeht. 5:0 durch IV Sophie Franke, sah nach einem "einstudierten Freistossvorlagentrick" aus.

Paula geht im Strafraum durch 3, passt zu Asena und mühelos 6:0. Dann noch ein Traumpass auf Paula, die weiter zu Luzie und 7:0 Halbzeitstand.

Bornheim hat sich dann wohl in der Halbzeit zusammengerauft, sodass die zweite Halbzeit ungefähr so ablief, wie ich es von der Aufstellung der Teams erwartet hatte.

8:0 Paula Gies mit dem Innenpfostentor. Nun hat auch mal Bornheim ne gute Möglichkeit, das war knapp, der Treffer von Darina Prissjashnik konnte gerade noch so verhindert werden. 9:0 Yeliz mit einem schönen Schuss.

Dann ein sehr schöner Spielzug, der Sarah Sophie Rabij (auch von der Eintracht) auf der rechten Seite erreicht, die setzt sich (erneut) durch, weiter zu Letzia Lang und die zum 10:0.

Und fast der lustige Ehrentreffer :-D (den hab ich schon drin gesehen, aber ganz knapp vorbei) durch Birgit Große Schwiep. Die versucht es fast von der Mittellinie mit einem Heber über Carlotta Mayer, die gute Torhüterinnenverstärkung (von Bad Nauheim kommend) hat fast nichts zu tun und steht so gemütlich weit vorne, sie scheint ganz lustig zu sein, da hat ihr vor der Partie der Schiedsrichter gern geholfen die Handschuhe anzuziehen.

Als krönnender Abschluss zum 11:0, Luzie mit dem Alleingang und dem Hattrick (ihr zweiter für Dortelweil). :!:

Über Spielgeschwindigkeit und die schönen Spielzüge konnte man sich bei Dortelweil freuen. :smile: Allerdings hat es Bornheim (aus verschieden Gründen) ihnen insgesamt nicht so schwer gemacht, wie man es sich nach deren guter letzten Saison in der Liga und im Pokal erhoffen konnte. Aber Bornheim wird sich natürlich noch steigern und in Vollbesetzung vermutlich um den Aufstieg in die Hessenliga mitspielen. :wink:

Dortelweil muss nun hoffen, dass Rüsselheim mehr auf Augenhöhe ist, um zu sehen wie gut dann alles klappt. :roll:

Ansonsten hat Torhüterin Jenny Liebegott, statt Lollar, nun bei BG Marburg einen neuen Verein gefunden.
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1712
Registriert: 08 Jul 2017, 11:15

VorherigeNächste

Zurück zu Hessenliga

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste