U19-EM 2019ff

U19 + U20

Re: U19-EM 2019ff

Beitragvon adipreissler » 27 Jul 2023, 23:33

Alle wieder fit im Halbfinale und ein aufregendes :panic: Spiel mit dem besseren Ende für Deutschland. 3:2-Sieg gegen Frankreich nach Verlängerung.
Spanien schlägt die Niederlande 1:0 und damit der beliebte Endspiel-Klassiker Spanien-Deutschland.

Highlights Frankreich-Deutschland: https://www.youtube.com/watch?v=hJtQ6apaxPg
adipreissler
Site Admin
 
Beiträge: 2091
Registriert: 14 Sep 2012, 08:50

Re: U19-EM 2019ff

Beitragvon Zange » 28 Jul 2023, 13:44

Niederlande gegen Deutschland hab ich nicht gesehen, dafür aber das Meiste von den beiden Halbfinals.

Spanien bleibt für mich von der Spielanlage am stärksten und sieht weiter wie Spanien aus, da wird auch mal Raum geschaffen oder gefunden, der sich für ein Angriff anbietet. Ob es allerdings bei individuellen Zusammensetzung für den Titel auch diesmal reicht?

Die erste Viertelstunde des ersten Halbfinales hab ich verpasst, wohl Spaniens stärkste Phase mit der 1:0 Führung gegen die Niederlande. Die konnten dann das Spiel offener gestalten. Wollten mit der Spielanlage an die erfolgreichsten Tage des Damenteams anknüpfen mit schnellem Flügelspiel. Eine chancenarme Partie, Spanien hätte aber noch nachlegen können. Holland eigentlich mit keiner 100% Möglichkeit, bis sie kurz vor Schluss den Elfmeter bekamen. Den aber Txell Font mit einem Sprung nach links halten konnte, sah fast genauso aus wie bei Jessica Reiß, die gegen Mali bei der Schul-WM hielt, da war der Ball allerdings etwas höher geschossen. Spanien verdienter Sieger.

Auch Holland blieb für mich seinem Stil treu. Deutschland übertrieb es für mich mit einem "stereotypen (Vor)urteil" über sie, versuchte sich schon in ihrer Hälfte durchzutanken, was dann auch zu Ballverlusten und zu gefährlichen Situationen, samt 0:2, führte. Das schnelle Umschaltspiel, was wohl so in die Richtung ging, was Sophie Nachtigall zu Anfang der EM als verbesserungswürdig meinte, machte gewohnt Frankreich, was ihnen ersten Hälfte 7:2 gute Torchancen brachte. Zumindest gefühlt hätten sie mit 3:0 den Sack eigentlich schon vor der Pause zumachen können.

Nach der Pause machte es dann Deutschland wirklich gut, sie mussten kompakt bleiben, immer auf der Hut, dass ihnen nicht eine schnelle Französin davon läuft und dennoch offensiver werden um den Rückstand aufzuholen. Dilara Acikgöz für mich Spielerin des Spiels, spätestens nach der Pause stand sie immer richtig, mit guten Pässen, sogar auf der anderen Verteidigungsseite goldrichtig und konnte relativ locker am Pfosten retten.

Frankreichs Kapitän Louna Ribadeira hätte es auch werden können, wäre ihr nur das dritte Tor gelungen. Da wäre sie womöglich Spielerin der EM geworden + Torschützinnenkönigin (der Titel ist in Gefahr).

Deutschland am Ende der glücklichere Sieger, hatte anderseits aber auch mehr Kondition und machte dann folglich weniger Fehler.
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1709
Registriert: 08 Jul 2017, 11:15

Re: U19-EM 2019ff

Beitragvon Zange » 31 Jul 2023, 14:29

Kondition brauchte man auch am Sonntag, aber so ist für mich die Zugfahrt nach Kassel schnell vergangen :smile: , auf der Hinfahrt gab es die erwartete schwere Kost Kolumbien-Deutschland (von Letzteren würde ich mir ja mal ne mutigere Taktik wünschen) :eat: . Hab aber nur die Erste Hälfte gesehen, die lange Zweite war dann wohl etwas aufregender.

Auf Rückfahrt hab ich dann das U19 Endspiel, da war eh keine leichte Kost zu erwarten, ab der 80. Minute gesehen, mit der Verletzung von Wifi :injured: , mit der über 10 minütigen Unterzahl von Spanien bis zur Verlängerung und mit dem Corrales Pfostenschuss. Dann noch die spanische Siegesfeier geguckt :fan: und den Dank von den Fans an Deutschland mit den etlichen Fahnen :fan: und dann war ich auch schon fast in Frankfurt. :eek:

Die glücklichere Mannschaft hat wohl gewonnen. Meritxell Font und Rebecca Adamczyk, gesehen seit 2019, sind für mich beide im 1:1, Leute, die ihren Gegenspielerinnen ein verlockendes Angebot machen und dann ihre Reaktionsschnelligkeit oft erfolgreich ausnutzen bzw. der Ball muss dann genau in die eine Richtung geschossen werden, geht an den Pfosten oder gar knapp vorbei. So war es auch klar, dass einige Elfmeter nicht an ihnen vorbeikommen würden.

Txell war sogar am Elfer von Jella Veit dran, aber der war so heftig und kompromisslos geschossen, so wie halt die Kapitänin ist (auch starkes Tor im HF), obwohl in Ligaspielen war sie schon einigen Zuschauern zu cool :cool: , was dann deren Nerven strapazierte. :evil: So war der coolste Elfmeter eigentlich der von Miriam Hils, auch wenn er vielleicht nicht so souverän aussah, auf den konnte sich die spanische Torhüterin nicht so gut einstellen. Aber dafür sind ja Elfmeterspezialistinnen da. :wink:
Zange
Tipp-Kick-Profi
 
Beiträge: 1709
Registriert: 08 Jul 2017, 11:15

Re: U19-EM 2019ff

Beitragvon adipreissler » 01 Aug 2023, 19:48

Ich mußte zwischendurch sogar noch das Testspiel Frankfurt-Mainz schauen, wegen ungünstiger Zeitansetzung nur die 1. HZ. Da fielen aber auch 5 der 7 Tore. Gräwe hat mit der Nr. 8 neben Pawollek auf der Doppelsechs gespielt, ob sie jetzt eher 8 oder 6 ist? :?: War gegen einen Drittligisten eh kein Unterschied.

Tja, das Finale wie erwartet eng, Spanien wie erwartet schwächer als in früheren Jahrgängen. Frankreich war vielleicht sogar das bessere Team.
Eigentlich hatte ich Deutschland ein bißchen favorisiert (so wie im HF Frankreich :roll: ), war vielleicht auch eine Konditionsfrage mit der kurzen Pause nach 120 Minuten gegen die Niederlande.
Deutschland am Ende am eigenen Angriff gescheitert, der zu wenig Durchschlagskraft entwickelte, vielleicht auch zu spät gewechselt, die rannten sich ja zunehmend nur noch fest vor lauter Erschöpfung (aber versuchten es immer wieder). Allerdings kann man vermuten, dass die Spanierinnen auch gut verteidigt haben, man achtet ja immer eher auf das eigene Team. Fast logisch dass die Abwehr am Besten gefiel, Gloning und natürlich besonders Dilara, die auch vom Bayern-Reporter in Halbfinale und Finale ständig lobend erwähnt wurde. Das war allerdings auch auffällig, auch im Kontrast zu diversen Leistungen bei der Frauen-WM, dass sie gefühlt 100% richtige Entscheidungen traf, und das meist sofort mit dem ersten Kontakt und präzise, ohne erst eine halbe Stunde zu überlegen, wohin denn jetzt mit dem Ball. Und das in Kombination mit Dauergrätschen. Dadurch, dass sie eigentlich Links spielte, bei gegnerischen Ecken den rechten Pfosten abdeckte und bei eigenen Ecken die defensive Absicherung war, erweckte sie auch den Eindruck der Ubiquität.

Beide Teams hatten ihre guten Phasen, früher hat am Ende Deutschland im Elfmeterschießen gewonnen, aber die Zeiten sind halt auch vorbei. Spanien kann jetzt auch Kopfball, Verteidigen und sogar Elfmeter und damit auch mal mit einem spielerisch durchschnittlichen Jahrgang Titel holen. :pokal3:

Revanche gibt es dann bei der U20-WM. Ob da Linda Caicedo auftaucht? :panic: Bei der Heim-WM. Deutschland dann vielleicht auch mit Loreen.
adipreissler
Site Admin
 
Beiträge: 2091
Registriert: 14 Sep 2012, 08:50

Vorherige

Zurück zu U-Nationalmannschaften Frauen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron